Oft gestellte Fragen

FAQ's der Kunden

HelloJet verbindet flugsuchende Endkunden direkt mit Flugzeugbetreibern. Im Gegensatz zu den Mitbewerbern, fungieren wir nicht als Mittelsmann oder Broker. Wir fördern die direkte Kommunikation zwischen Ihnen und dem Flugzeugbetreiber. HelloJet ist nicht im Vertragsverhältnis zwischen Fliegendem und Flugzeugbetreiber eingebunden.

Der Business Aviation Markt wird von Brokern dominiert. Dadurch entstehen dem Endkunden z.T. enorme Zusatzkosten durch Vermittlungsprovisionen. Wir möchten mit unserem Verhalten dazu beitragen, dass Endkunden neutralen Zugang zu den echten Marktpreisen erhalten. Durch den deutlich niedrigeren Preis, ermöglichen wir so auch Neukunden den Zugang zur Business Aviation, die vorher aufgrund der Kosten keine Nutzer waren.

Die Kosten für HelloJet sind so gewählt, dass die erste Durchführung eines Fluges ohne Mittelsmann, die Jahresmitgliedschaft amodisiert. So werden wir auch dem "Onetimer" gerecht und die Vielnutzer profitieren von unserem Verhalten. Die aktuellen Kosten für HelloJet entnehmen Sie bitte www.hellojet.com/produkte.

Unser Fokus liegt auf den geringsten Kosten die für die Durchführung des Fluges entstehen. Da wir von Ihrem gewählten Abflugort eine Umkreissuche nach verfügbaren Jets suchen, entfällt bestmöglich ein Positionierungsflug. Die Sitzplatzkapazität und damit die Größe des Jets wird Ihrem Gesuch ebenfalls angepasst.

Ja. Sollte der Wunsch vorliegen trotz nur zwei Reisenden einen großen Jet anzumieten, verändern Sie einfach die Anzahl der Passagiere auf z.b. 8 Personen. Der Charterpreis ist in erster Linie unabhängig von den Anzahl der Mitreisenden.

Nach dem kostenlosen Probemonat haben sie weiterhin die Möglichkeit, nach verfügbaren Flugzeugen zu suchen. Sie haben allerdings dann keinen Zugriff mehr auf die Kontaktinformationen des Flugzeugbetreibers. Sie behalten so trotzdem die nötige Markttransparenz um Ihr etwaiges Angebot Ihres Brokers zu überprüfen.

Seven

Eight

Nine

Ten


FAQ's der Operatoren

Zur Zeit bieten folgenden Zugang an: - LEON - Rockwell Collins FOS - BoldIQ ASTRO Sprechen Sie uns gerne an, wann wir Ihr FMS ebenfalls unterstützen.

Ja! Ist das nicht wunderbar!?

Eine direkte Nachverfolgung bieten wir zur Zeit nicht an. Allerdings erhält jeder registrierte Flugzeugbetreiber für seine eingestellte Flotte einen wöchentlichen Report, wie oft und für welche Routen seine Flugzeuge bei uns in einer Suche aufgeführt wurden.

Ihre Daten, mit Ausnahme der eingestellten Fotos, sind grundsätzlich in einem deutschen Rechenzentrum mit der aktuellsten Sicherheitsstufe auf dedizierten Servern gespeichert. Ihre Angaben über die Verfügbarkeit Ihrer Flotte, die wir über unsere API abfragen sind für keinen Einsehbar. Lediglich bei einer Suchabfrage durch einen HelloJet Kunden wird der aktuelle Standort des Flugzeuges zu dem gesuchten Datum/Zeit aufgeführt. Ebenso Ihre Kontaktdaten. Eine Nachverfolgung, welche Routen ein bestimmtes Flugzeug geflogen ist, ist nicht machbar. Ein sogenanntes Operator Profiling wäre machbar, bieten wir aber auf keinen Fall für irgendjemand an (wie so mach andere Plattformen dieser Art). Ihre Unternehmensstrategie bleibt die Ihre!

Registrieren Sie sich als Operator und füllen Sie die notwenidgen Felder aus. Dann müssen Sie nur bei LEON bescheid geben, dass Sie Ihre Verfügbarkeit an HelloJet exportieren möchten, die weiteren Einstellung übernimmt LEON für Sie. Danach werden Ihre Daten an uns übermittelt. Falls Sie weitere Hilfe benötigen, rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns hello@hellojet.com

Einen Monat lang kostenlos testen! Join HelloJet now.

Nehmen Sie die Sache selbst in die Hand. HelloJet ist der schnellste Weg zum Business-Jet. Probieren Sie es einfach aus, einen Monat lang - ohne Risiko! Bei Fragen, rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine Email.

HelloJet Copyright 2015